allgemeinezeitungRosendahl (pb). Nadine Thiemann ist Vize-Westfalenmeisterin im Hochsprung. Die 14-jährige Athletin der LG Rosendahl übersprang bei den Titelkämpfen in der Paderborner Ahorn-Sporthalle bei ihrem allerersten Auftritt auf der westfälischen Bühne die Höhe von 1,59 Meter.

Das bedeutete am Ende höhengleich mit Kim Dana Budde vom VfL Bochum Rang zwei, denn 1,62 Meter überwand die Siegerin Christina Honsel von der LG Dorsten. Eine Höhe, die Nadine mit ihrer Bestleistung von 1,68 Meter ebenfalls drauf hatte. Verständlich, dass die junge Darfelderin nach dem Wettkampf zunächst etwas enttäuscht war. "Der Sieg war möglich. Leider klappte der Anlauf diesmal nicht hundertprozentig", analysierte ihr Trainer Ingo Röschenkemper. Das sonnige Strahlen fand sich im Gesicht von Nadine erst bei der feierlichen Siegerehrung wieder. Denn auf dem Treppchen realisierte sie, dass auch ein zweiter Platz bei Westfalenmeisterschaften ganz sicher ein großer Erfolg ist.

Zudem zählt Nadine Thiemann auch im Weitsprung zu den Besten im Lande. Obwohl sie in Paderborn lediglich zwei gültige Versuche auf das Brett brachte, reichte der erste Sprung mit einer Weite von 4,83 Meter in der Endabrechnung zum fünften Platz.

Nadine Thiemann (links) bei der Siegerehrung: Höhengleich mit Kim Dana Budde musste sie Christina Honsel die oberste Stufe der Siegertreppe überlassen.

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com