Nadine Thiemann als beste Hochspringerin geehrt

Allgemeine Zeitung-pb- Rosendahl. Die Kulisse war prima für eine besondere Ehrung: Sehr gut gefüllt war das Sportheim der TSG Dülmen, als anlässlich des jährlichen Kreisleichtathletiktages der FLVW-Kreise Ahaus/Coesfeld und Lüdinghausen der Kreisleichtathletikvorsitzende Herbert Bühn die Ehrungen der erfolgreichsten Athleten im Kreisgebiet ankündigte. Als eine der jüngsten Athletinnen, „die überragende Leistung gebracht haben“, rief KLA-Lehrwart Bernd Bohmert auch Nadine Thiemann (W 11) nach vorne. „Für eine Elfjährige ist diese Ehrung, die eine Platzierung unter den ersten Drei der westfälischen Bestenliste voraussetzt, sehr ungewöhnlich. Schließlich erfasst die Bestenliste in der Regel erst Leistungen ab der Altersklasse der B-Schülerinnen, das heißt ab zwölf Jahre.“

Ungewöhnlich war allerdings auch die Leistung der jungen Darfelderin. Sie sprang im August 1,52 Meter hoch und belegte mit dieser Höhe den ersten Platz in der noch druckfrischen westfälischen Bestenliste 2008. Keine Zwölfjährige floppte in diesem Jahr in Westfalen höher. Kreisvorsitzender Werner Kretschmer überreichte der erfolgreichen Athletin der LG Rosendahl unter dem Beifall zahlreicher Vereinsvertreter und Eltern als besondere Anerkennung für ihre Leistungen eine Urkunde und ein Präsent und wünschte für ihren weiteren sportlichen Werdegang viel Erfolg.

Urkunde und Präsent für die laut Bestenliste beste Hochspringerin Westfalens 2008: Nadine Thiemann. Glückwünsche sprachen Herbert Bühn und Kreisjugendwart Ingo Röschenkemper (re.), gleichzeitig Heimtrainer, aus.

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com