Wieder nur 13 Grad und kalter Wind. Trotzdem gab es viele gute Resultate bei den Kreismehrkampfmeisterschaften in Lüdinghausen. Im Unterschied zum Christi-Himmelfahrt Mehrkampf gab es diesmal keine Probleme bei den Hürdenlaufen. Alle Mehrkämpferinnen kamen problemlos über die Hürden.

Die Ergebnisse der LG Athletinnen findet ihr hier: http://ladv.de/ergebnisse/11725/Kreismehrkampfmeisterschaften-2013-vorl%C3%A4ufige-Ergebnisliste-L%C3%BCdinghausen-2013.htm?search=LG+Rosendahl

Große Erleichterung bei Ricarda Hemsing nach dem Hürdenlauf. Beim Christi-Himmelfahrt Mehrkampf knickte sie beim Hürdenlauf schmerzhaft um und konnte nicht mehr vernünftig laufen.

 Annika Schulze Kalthoff kam bei diesen Mehrkampf nicht an ihre Bestleistungen heran. So wurde sie diesmal "nur" Sechste in der Altersklasse W9.

Fenja Telger mit ihrem Sprung über 1,04m.

Laura Schulenkorf ging besonders konzentriert an die Hürden heran. Diesmal berührte sie keine einzige Hürde und kam trotzdem mit 13,13 Sekungen nahe an ihre Bestzeit heran.

Top Sprung von Jana Riermann. Mit 1,40m im Hochsprung und 40m im Ballwurf lieferte sie zwei Topresultate ab. Mit 25 Punkten Abstand wurde sie nur Dritte, punktgleich mit der Zweitplatzierten Marla Schröer vom SuS Olfen.

Auch Maike Schulenkorf sprang beim Hochsprung eine neue persönliche Bestleistung von 1,40m Sie belegte in der Altersklasse W13 den fünten Platz mit 1.562 Punkten.

Kerstin Schulze Kalthoff zusammen mit ihrer Gegnerin Fay Haake vom SuS Olfen beim 80m Hürdenlauf. Sie gewann die Silbermedaille im Block Lauf der Altersklasse W15. Mit 7:56,51 min lief sie eine Top-Zeit über 2.000m

Auch Larissa Boom musste im Block Basis der W12 über die Hürden. Auch sie konnte die Vizemeisterschaft und eine Silbermedaille erringen.

Der Weitsprungbalken schien am Samstag verhext zu sein. Wie Maike Schulenkorf in diesem Foto, verschenkten viele LG-Athletinnen Weite vor dem Absprungbrett.

Es geht wieder aufwärts - Im wahrsten Sinne des Wortes. Trotz des kalten Wetters übersprang Nadine Thiemann wieder die 1,60m im Hochsprung der U18.

Auch bei Laura Schulenkorf klappt der Hochsprung wieder besser. Hier springt sie hoch über die 1,52m. Am Ende blieb ihr aber leider nur der undankbare vierte Platz im Block Sprint-Sprung der W15.

Ricarda Hemsing gewann die Bronzemedaille im Block Wurf der Altersklasse W14. Im Diskuswurf übertraf sie mit 22,21m die B-Norm für die westfälischen Meisterschaften um 21cm.

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com