Mit 1,51 Meter übersprang Annika Schulze Kalthoff fast ihre Körpergröße. Das zwölfjährige Talent gewann sowohl im Hochsprung und Ballwurf die Münsterlandmeisterschaft. Foto: az

LG Rosendahl bei den Münsterlandmeisterschaften in Olfen erfolgreich / Tolle Bilanz

Allgemeine Zeitung Rosendahl/Olfen (pb). „Wahnsinn, neun Titel, super erfolgreich. Die Mädels haben es richtig krachen lassen“, jubelte Ingo Röschenkemper, Sportwart der LG Rosendahl, und strahlte im Olfener Steversportspark über das ganze Gesicht. Mit ihm feierte die gesamte Rosendahler Delegation ausgelassen. Nie zuvor in der fast 30-jährigen Geschichte der LG Rosendahl gewannen Rosendahler Leichtathletinnen bei den Münsterlandmeisterschaften mehr Meisterschaften.

Zweifellos das Verdienst von Röschenkemper. Denn seine „Golden Girls“ präsentierten sich in Olfen nach vielen harten Trainingseinheiten mit zahlreichen persönlichen Bestleistungen und Rosendahler Rekorden auf den Punkt topfit. „Die Ergebnisse unserer Athletinnen werden in der westfälischen Bestenliste im Top-Bereich dabei sein“, zollte der LG-Coach insbesondere den teilweise herausragenden Leistungen seiner Athletinnen großen Respekt.

Auch der zwischenzeitliche Regen konnte Jana Riermann, die Schulze Kalthoff-Geschwister Kerstin und Annika sowie Nadine Thiemann nicht aufhalten. Das Quartett holte sich jeweils Doppelsiege. Erstmals konnte sich auch Larissa Boom die Münsterlandkrone aufsetzen. Als Vizemeisterinnen rundeten Maike Schulenkorf, Henrike Weiser, Jana Riermann eine großartige Bilanz der LG Rosendahl ab. Zweimal Bronze kam durch Maike Schulenkorf und Nadine Thiemann noch hinzu.

| Weiter Bericht folgt

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com