Nach der Jury-Sitzung: vorn v.l. Bernd Heuermann, Rainer Kortmann, stehend v.l. Katharina Ahlers, Judith Wortmann, Klaus Becker, Ulrich Hörnemann, Florian Levenig, Birgit Pütters, Alexander Bergenthal, Jürgen Primus und Dieter Menke. Foto: Norbert Klein

Allgemeine Zeitung von Norbert Klein KREIS COESFELD. Noch nicht abgestimmt? Dann wird es allerhöchste Zeit. „Am 27. Januar ist Schluss“, weist Bernd Heuermann auf das nahende Ende der Wahl der besten Sportler des Kreises Coesfeld im Jahr 2018 hin. An diesem Tag schließt das Online-Abstimmungsportal www.sportmedienpreis-coesfeld.de, nachdem bereits am 21. Januar die Abstimmung mit dem klassischen Stimmzettel endete. „Wir sind auf der Zielgeraden“, freut sich der Präsident des Kreissportbundes auf die bevorstehende Sportgala und weist ausdrücklich auf eine Besonderheit hin. Unter allen Teilnehmern der nunmehr 19. kreisweiten Wahl in Folge werden wertvolle Preise verlost – ein attraktiver Anreiz, noch rasch seine Stimme abzugeben. 

Viele Sportinteressierte im Kreis haben bereits per Stimmzettel und online ihre Stimme abgegeben – nach aktuellem Stand ist ein Top-Ergebnis zu erwarten. Inzwischen hat auch die Fachjury aus Sportfunktionären und Sportredakteuren getagt, deren Entscheidung zu 50 Prozent in das Gesamtergebnis einfließt. „Ihre Stimme hat großes Gewicht“, unterstreicht Heuermann daher zu Beginn der Experten-Sitzung in den Räumen des Kreissportbundes die Bedeutung dieses Votums, das mit großer Sorgfalt nach Leistungskriterien abgegeben wird. Mucksmäuschenstill ist es, als Bernd Heuermann, Rainer Kortmann, Klaus Becker, Alexander Bergenthal (alle KSB), Katharina Ahlers, Judith Wortmann (beide KSB-Sportjugend), Birgit Pütters (Stadtsportring Coesfeld), Dieter Menke (Gemeindesportbund Havixbeck), Norbert Klein, Coesfeld (AK Sportmedienpreis) sowie die Sportredakteure Ulrich Hörnemann (Coesfeld), Jürgen Primus (Dülmen) und Florian Levenig (Lüdinghausen) nach einem besonderen Punktesystem live ihr Kreuzchen machen. Nottulns Sportredakteur Johannes Oetz hat per „Briefwahl“ abgestimmt.

Nach 35 Minuten hat Computer-Experte Rainer Kortmann die Entscheidung der Juroren in ein spezielles Computer-Programm eingespeist. Und das Resultat? „Hoch interessant“, betont Kortmann, denn es gibt überwiegend glasklare Ergebnisse. Falls auch das Fan-Votum ähnlich ausfallen sollte, darf während der Sportgala am 15. Februar in der Coesfelder Diskothek Fabrik mit überraschenden Ergebnissen gerechnet werden. Aber noch ist nichts entschieden, denn online geht noch was und erst in der nächsten Woche werden alle Stimmen ausgezählt - Spannung pur. Gekürt ist auch die Persönlichkeit, die in diesem Jahr erstmals mit dem Sport-Oscar ausgezeichnet werden soll. Aus acht Vorschlägen von Vereinen und Sportredakteuren ist eine Person ausgesucht worden, die sich nachhaltig und ehrenamtlich viele Jahre für den Sport engagiert hat. Sie weiß nichts von ihrem Glück. www.sportmedienpreis-coesfeld.de

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com