Lana Nohnhoff (links) und Antonia Reuver (mitte) beim 50m Start.

Eine kleine Gruppe der LG nahm in diesem Jahr nur am traditionellen Christi-Himmelfahrt-Mehrkampf in Coesfeld teil. Leider verletzte sich auch Annika Schulze Kalthoff beim Hochsprung so, dass sie den Blockwettkampf leider nicht beenden konnte. Am Vormittag nahmen Antonia Reuver, Lana Nohnhoff und Elaine Strangfeld am Dreikampf der Kinder W10 teil. Hier erreichte Antonia am Ende noch den vierten Platz. Am Nachmittag stieg auch noch Pia Schulenkorf in den Dreikampf der W13 ein.

Mit 3,60m gelang Antonia die zweitgrößte Weite im Dreikampf der W10.

Elaine Strangfeld sprang im selben Wettkampf 3,10m weit.

Ein bißchen was vom Handball hatte dieser Versuch von Pia Schulenkorf im ungeliebten Ballwurf.

Ein bisschen zu viel Respekt hat Annika Schulze Kalthoff noch vor den Hürden.

Pia Schulenkorf beim Weitsprung.

Mit 892 Punkte landete Pia Schulenkorf am Ende auf Platz 7 in ihrer Altersklasse.