Jana Riermann und Annika Schulze Kalthoff konnten beide einen Pokal für die beste Leistung in ihrer Altersklasse abstauben.

In die Tiefen des Sauerlandes ging es am gestrigen Samstag zum 30. Werfertag des TV Wiblingwerde. Durch eine Straßensperrung und einer falschen Information beim Ortsbäcker ging es erst einmal bei der Anreise über halsbrecherische Nebenstraßen durch die schönen Wälder und Täler des Sauerlandes. Mit drei Minuten Verspätung konnten Jana und Annika dann doch noch in ihre ersten Wettkämpfe einsteigen.Annika gelang im Kugelstoßen und im Diskuswurf eine neue persönliche Bestleistung. Auch im Speerwurf wurde im ersten Versuch eine neue Bestweite mit 25,84 m gemessen. Durch eine Irritation vergass die Schreiberin aber diesen Versuch zu notieren und so bekam Annika einen neuen Versuch gut geschrieben. Sie schaffte es bei sehr kalten Bedingungen mit 5°C und kühlen Wind über die Bergkuppe dann leider nicht mehr an diese Weite heranzukommen.

Bei Jana Riermann zeigten sich auch schon viele Verbesserungen bei den Kraftwerten und der Schnelligkeit. Nur bei der technischen Umsetzung fehlte es noch ein wenig für neue Bestweiten. Aber auch sie gewann alle drei Disziplinen Kugel, Diskus- und Speerwurf in ihrer Altersklasse deutlich. So erhielten beide in der wärmenden Turnhalle von der Veranstalterin Getraud Rüsch neben ihren Urkunden auch noch Pokale für die besten Leistungen in der Alterklasse weibliche Jugend U18 und U14.

Alle Ergebnise findet ihr hier: https://www.flvwdialog.de/info.php?id=13129

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com