Lange lag Carla auf Rang vier hinter Malin Bokel vom LC Paderborn. Doch am Ende konnte sie sich doch den das Bronzeabzeichen in der Wertung der weiblichen Jugend U18 erkämpfen

Starke Leistungen zeigten unsere U18- und U20-Athletinnen bei den NRW Hallenmeisterschaften in Leverkusen. Jana Riermann holte sich zweimal den Bronzerang im Diskuswurf und im Kugelstoßen. Carla Weiser lief, begünstigt durch den Ausfall einiger stärkerer Läuferinne, nach ihrem Coup bei den Westfälischen Hallenmeisterschaften, wieder auf Platz drei in der weiblichen Jugend U18 über 1.500m. Larissa Boom konnte endlich einmal beschwerdefrei einen 400m-Lauf angehen und verbesserte prompt ihre Bestzeit um zwei Sekunden auf 63,60 Sekunden. Bei ihrem Hallenauftakt konnte Kerstin wieder viel neues dazu lernen. Ihr 1.500m-Lauf war geprägt von vielen kleinen Remplern und taktischen Spielchen und dies bei einem sehr hohen Lauftempo. Am Ende lief sie auf einen guten fünften Rang mit neuer Hallenbestzeit von 4:42,14.

Alle Ergebnise findet ihr hier: http://lalive.de/index.php?ver=170204DELEV&typ=480

Startvorbereitungen von Larissa Boom. Sie verbesserte sich deutlich in ihrem dritten 400m Rennen.

Mit viel Nervosität startete Jana Riermann in ihre ersten Winterwurfmeisterschaften. 

 Doch von Wurf zu Wurf wurde sie sicherer und errang mit 35,34 Rang Drei in der weiblichen Jugend U18.

Direkt danach ging es zum Kugelstoßen. Hier war Jana schon viel sicherer im Auftreten. Bis zum letzen Durchgang lag sie auf dem Silberrang, bevor eine der Favoritinnen, Leonora Ahmetaj von der LG Olympia Dortmund, noch einen sehr guten Stoß auf die Matten brachte mit 13,70m. Hier konnte Jana nur noch mit ihren besten Weite von 13,00m kontern.

So lagen wieder die Favoritinnen Leonora Ahmetay und Cimberly Dreistein in umgekehrter Reihenfolge vor Jana auf dem Treppchen. Doch mit zwei dritten Plätzen im ersten U18-Jahr war Jana auch sehr zufrieden.

Startaufstellung für die 1.500m der weiblichen Jugend U18. Durch den Ausfall einiger Läuferinnen rutscht Carla Weiser sogar in den vorderen Block.

Startaufstellung für den 1.500m Lauf der weiblichen Jugend U20 und der Frauen

Siegerehrung der weiblichen Jugend U20 zusammen mit der Frauenwertung. Bei ihrem Hallenauftakt läuft Kerstin Schulze Kalthoff direkt eine neue Hallenbestleistung