Zum Jahresende ging es für Ricarda Hemsing, Henrike Weiser und Kerstin Schulze Kalthoff noch einmal in die große Helmut Körnig Halle in Dortmund. Die weibliche U16 hatte hier mit riesigen Teilnehmerfeldern besonders bei den W14 zu kämpfen. Hier dauerten die Wettkämpfe zwischen 90 minuten und über 150 Minuten.

Alle Ergebnisse findet ihr hier: http://www.dortmunder-leichtathletik.de/halle/ergebnisse/e20131222m.html#28000059

Los ging es um 13 Uhr mit dem Weitsprung. Es fehlt Henrike Weiser noch ein wenig die Geschwndigkeit für größere Weiten. Mit 4,54m erreichte sie Platz fünf.

Mit 4,56m springt Ricarda Hems in einem großen Teilnehmerfeld auf Platz fünf in der Altersklasse W14.

Da fliegt die Kugel (oben rechts ganz klein) auf 10,22m. Ricarda Hems steigert ihre persönliche Bestleistung um über 30cm und ist nun nahe an der westfälischen A-Norm für die Hallenmeisterschaften in Paderborn.

Kerstin Schulze Kalthoff in der dritten Runde im 800m Lauf der W15. Nach verschlafenen Start setzte sie sich lange an die Spitze und wurde am Ende Dritte nahe an ihrer persönlichen Bestleistung mit 2:34,66 min.

Geglückter Sprung über 1,46m für Henrike Weiser. Leider zog sich der Hochsprung der weiblichen U16 über 2,5 Stunden hin und so war dann leider bei 1,52m die Luft raus. Trotzdem gewann Henrike Weiser ihre Altersklasse.

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com