Kerstin Schulze Kalthoff und Lisa Kerkhoff nach ihren Läufen.

Ein spannendes Rennen lieferte sich Kerstin Schulze Kalthoff mit Daniela Wurm von der SG Wenden im Frauenlauf über 5.190m bei den Westfälischen Crossmeisterschaften. Beide gingen vom Start weg in die Spitze des Feldes. Mit immer wieder kleinen Attacken zermürbte Kerstin ihre Gegnerin. 500 m vor dem Ziel setzte sie sich dann mit einem kurzen Zwischensprint von ihrer Gegnerin ab und vergrößerte bis zum Ziel dann noch deutlich den Abstand. Somit gewann Kerstin dann mit 19:47 min die Frauenwertung und zusätzlich die Wertung in der U23-Juniorinnen-Klasse.

Lisa Kerkhoff kam in ihrem zweiten Crosslauf leider gar nicht mit dem huckeligen Wiesenuntergrund zurecht und war nach ihrem Rennen doch ein wenig enttäuscht über ihre eigene Leistung. 

Alle Ergebnisse findet ihr hier: https://www.flvwdialog.de/info.php?id=14130

Lisa behagte der huckelige Wiesenuntergrund überhaupt nicht und fand so überhaupt nicht in einen vernünftigen Laufrhythmus.

Von der Startlinie weg setzte sich Kerstin Schulze Kalthoff hinter die Favoritin von der SG Wenden

Immer wieder setzte Kerstin zu kleinen Überholversuchen an, um Daniele Wurm zu zermürben. Dadurch kam auch Aline Florian wieder an das Führungsduo heran

Nach dem Zieleinlauf musste Kerstin dann auch gleich dem Pressewart des FLVWs, Peter Middel, ein kurzes Interview zum Rennverlauf geben.

Siegerehrung des Frauenlauf mit einer wackligen Siegertreppe. Am Lauf nahmen insgesamt 51 Läuferinnen aus Westfalen teil.

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com