Verschmitzt freut sich Erik Bäumer über seinen überlegenen Sieg

Sehr kalter Wind und ein paar Regentropfen konnten die Athletinnen  und Athleten der LG Rosendahl nicht von Klasse Leistungen abhalten. Erik Bäumer gewann jede seiner drei Disziplinen deutlich und gewann den Kreismeistertitel im Dreikampf mit 250 Punkten Vorsprung. Jana Riermann holte sich, wie erwartet, die Qualifikation für die Deutschen Blockwettkampfmeisterschaften in Aachen mit 2.617 Punkten (Norm 2.475 Punkte). Dabei erreichte sie aber auch drei neue Bestleistungen im 100m Sprint, im Hürdenlauf und im abschließenden Diskuswurf. Annika Schulte Kalthoff springt in der Kälte zur neuen Bestleistung von 1,44m im Hochsprung und wirft den Speer auf die neue Bestleistung von 21,50m. Antonia und ihre Schwester Marleen Reuver gewinnen eine Bronzemedaille in ihren Mehrkämpfen.

Alle Ergebnisse findet ihr auf der der LADV.de Veranstaltungsseite: http://ladv.de/ausschreibung/detail/11811/Kreismehrkampfmeisterschaften-2016-L%C3%BCdinghausen.htm

 

Jette Bruns (rechts) beim 50m Start.

Gute Stimmung bei Antonia Reuver und Elaine Strangfeld.

Jette Bruns, Alena Genkinger, Lana Knapp und Emily Schwering warten auf ihren Einsatz beim Schlagballwurf der Kinder W9.

Alena Genkinger wirft den Schlagball 13m weit.

Lana Knapp wirft den Schlagball sogar 14,5m weit.

Antonia Reuver springt 3,19m weit und sammelt so viele Punkte.

Elaine Strangfeld springt 3,08m weit und wird Zehnte im Dreikampf der Kinder W9.

Mit 3,83m springt Erik Bäumer 75 cm weiter als der Zweitbeste Springer im Dreikampf der M10.

Platz Drei für Antonia Reuver im Dreikampf der Kinder W9.

Larissa Boom, Jana Riermann und Fenja Telger bereiten sich auf ihre Mehrkämpfe vor.

Mit Sturm im Rückenwind stürmt Jana Riermann auf die neue Bestzeit von 12,83 Sekunden. Sie verbessert sich um sieben Zehntel! Allerdings gab es für einen Bestenlisteneintrag zu viel Rückenwind.

Trotz der Kälte überspringt Annika Schulze Kalthoff im Hochsprung die 1,44m und gewinnt diese Teildisziplin des Block Sprint/Sprung in der Jugend W12.

Nicht ganz zurecht kam Larissa Boom mit den kühlen Temperaturen. Sie sprang diesmal 4,67m. Im Hundertmeterlauf sprintet auch sie auf eine neue persönliche Bestzeit von 13,84 Sekunden bei allerdings leider auch zuviel Rückenwind.

Fenja Telger wird Zehnte im Block Lauf der weiblichen Jugend W14.

Marleen Reuver spring 3,84m weit und wird am Ende Dritte im Block Lauf der weiblichen Jugend W12.

Gewohntes Bild in Lüdinghausen. Pia Schulenkorf beim Schlagballwurf und die Mutter muss die dicke Jacke und warme Decke halten.

Auch über die ungeliebten 100m erreicht Jana Riermann eine neue persönliche Bestleistung.

Beim Speerwurf kann sich Annika Schulze Kalthoff auf 21,50m verbessern.