Siegerehrung im Kugelstoßen der W15. Jana Riermann holt sich zum dritten Mal die Vizemeisterschaft.

Bei den westfälischen Hallenmeisterschaften in Paderborn gewann Jana Riermann wie bei den vorherigen Hallen- und Einzelmeisterschaften wieder die Vizemeisterschaft in Kugelstoßen. Gleich im ersten Stoß stieß sie zwar wieder eine neue persönliche Bestleistung mit 11,96 m, aber in diesem Wettkampf war ihre Dauerkonkurrentin Ida Steinhauer vom TV Wattenscheid einfach zu stark. Dreimal stieß die Wattenscheiderin über 12 Meter und im fünften Durchgang sogar die Kugel auf 12,66 m.

 

Wieder viel Schwung in Janas Kugelstößen.

Direkt nach ihrem sechsten Stoß flogen die Werferschuhe in die Ecke und mit Sprintspikes ging es direkt zum 60m Hürdenstart. Durch eine Zeitplanänderung war die Pause für Jana Riermann gestrichen. Ohne Vorbereitung ging es in den Startblock und zu einen sehr guten Hürdensprint. Das gute Gefühl vom Lauf schlug sich dann auch gleich in der Ergebnisliste nieder. Unsere Wurfspezialistin hatte es in die Finalläufe über die Hürden geschafft und ihre alte Bestleistung von vor einer Woche gleich um fast drei Zehntel auf 9,80 Sekunden verkürzt. 

Im Endlauf berührte sie kurz mit dem Knie eine Hürde. Trotzdem reichte es auch hier noch einmal zu einer neuen Bestzeit von 9,79 Sek!

Noch nicht ganz rund lief es für Larissa Boom über die 300m. Mit 47,10 Sekunden erreichte sie nur Platz 13.